startseite
therapie
eigenleistungen
über uns
unsere praxis
kurz & bündig
öffnungszeiten
anreise
kontakt
Massagetechniken

Klassische Massage

Eine schon lange bestehende Technik, um Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates (insbesondere Verspannungen der Muskulatur) zu behandeln und ihnen vorzubeugen.

Es bewirkt eine harmonisierende Wirkung auf den gesamten Organismus. Innere Organe, die Psyche und somit das allgemeine Wohlbefinden werden positiv beeinflusst.

Anwendungsbeispiele:

  • Rücken- und Nackenverspannungen
  • Verhärteter Muskulatur nach besonderen sportlichen Belastungen
  • Durch verspannte und/oder verkürzter Muskulatur bedingte Bewegungsschmerzen
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Nach längerer Ruhigstellung
  • Zur allgemeinen Durchblutung von Haut und Muskulatur
  • Zur allgemeinen Lockerung
Querfriktion Massage

In dieser Behandlung wird eine intermittierende Spezialmassage an Muskel-Sehnenübergängen und Sehnen-Knochenübergängen ausgeführt. An diesen Stellen entstehen durch sportliche oder chronische Überlastungen sehr häufig entzündungsähnliche Zustände, die sehr schmerzhaft sind. Am häufigsten werden Schultergelenk, Tennisellenbogen, Achillessehnereizung, Bänderdehnungen am Fuß und Kniegelenken behandelt. Ziel der Therapie ist, die entzündungsähnlichen Zustände und die in der Sehne eingelagerten Ödeme zu beseitigen. Querfriktionen sind auch als Teil der Manuellen Therapie bekannt.

Fußreflexzonen Massage

Hierbei geht man von der Theorie aus, dass sich alle Organe des menschlichen Körpers an bestimmten Stellen des Fußes widerspiegeln. Durch eine spezielle Druckmassage an diesen Stellen versucht man, einzelne Organe positiv zu beeinflussen.

Akupunkt Massage

Entwickelt wurde ein Behandlungsverfahren auf der Basis der chinesischen Meridianlehre, welches in der Wirkung mit der Akupunktur zu vergleichen ist. Mit Hilfe eines Stäbchens werden je nach Befund verschiedene Meridiane oder Meridiangruppen stimuliert, um das Energiesystem auszugleichen. Kombiniert wird die APM mit manuellen Techniken, um einzelne Gelenke und die Wirbelsäule zu mobilisieren. Narben können den Energiefluss erheblich stören. Deshalb gehört die Narbenpflege und Entstörung ebenso zur Behandlung.

Anwendungsgebiete entsprechen der WHO - Indikationsliste für Akupunktur, z.Bsp.: Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Nervenschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellenbogen, Ischialgie, Lumbalgie(Rückenschmerzen), Rheumatoide Arthritis, Magen-Darm Erkrankungen, Nasennebenhöhlenentzündung,

<- zurück